Theme

55
Tutorial teilen

In WordPress ist ein Theme eine Sammlung von Vorlagen und Stylesheets, mit denen das Erscheinungsbild und die Anzeige einer WordPress-Website definiert wird.

Themes können geändert, verwaltet und im WordPress Admin Bereich unter Design > Themes hinzugefügt werden. Es gibt verschiedene kostenlose und kostenpflichtige WordPress-Designs. WordPress.org hat eine große Sammlung von kostenlosen in ihrem Themenverzeichnis.

Jedes kommt mit einem anderen Design, Layout und Funktionen. Ein Benutzer kann indiviuell auswählen, welche seinem Geschmack und seinen Anforderungen für eine Website am Besten entsprechen. Es gibt solche, die entworfen sind, um bestimmte Arten von Websites zu bedienen, z.B. WordPress Photography Themes sind für Fotografen und Foto-Websites konzipiert.

Du kannst durch Hinzufügen von Plugins oder  von Code kann ein Theme individuell angepasst werden. Änderungen können auch in Form eines untergeordneten Themes (Child Theme) vorgenommen werden. Themes bestehen in der Regel aus drei Bereichen. Die drei Bereichen sind die style.css-Datei, die WordPress-Vorlagendateien und eine optionale functions.php-Datei, mit der Änderungen am Theme vorgenommen werden können.

Jedes Thema muss eine eigene style.css Datei haben. Dies bedeutet nicht, dass die Stile nicht identisch sein können, sondern dass die identifizierenden Informationen in der Kopfzeile unterschiedlich sein müssen, da sonst Probleme bei der Installation auftreten. Wenn es kein untergeordnetes Theme ist, muss es mindestens eine index.php-Vorlagendatei enthalten, um die Anzeige des Inhalts zu steuern.

Tutorial teilen